Aktuelle Fussball Infos

22. Juli 2019

  • Bosz: "Wir müssen aus unseren Fehlern lernen"
    Nach dem Abschluss des Trainingslagers in Österreich lässt Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz seine Mannschaft zwei Tage verschnaufen. Im Laufe der Woche sollen dann drei Nationalspieler das Training aufnehmen.
  • Timo Rost: "Uns fehlt die Lockerheit"
    Nach zuletzt zwei Niederlagen aus zwei Pflichtspielen möchte die SpVgg Bayreuth endlich den ersten Erfolg feiern. Die nächste Möglichkeit die ersten Zähler einzufahren bietet sich bereits am Dienstagabend, wenn die Oberfranken beim FC Memmingen gastieren (LIVE! ab 19.30 bei kicker.de).
  • Neuers Lehrling Ron-Thorben Hoffmann: Nummer 3 oder Liga 3?
    Derzeit ist Ron-Thorben Hoffmann (20) mit dem FC Bayern auf USA-Tour, beim 3:1-Erfolg der Bayern gegen Real Madrid durfte er aufgrund des Platzverweises von Sven Ulreich sogar Profi-Luft schnuppern. Nach der Heimkehr will er in der 3. Liga durchstarten.
  • Ayhan: Kein Bekenntnis zur Fortuna
    Fortuna Düsseldorfs Führung ist felsenfest überzeugt, dass Kaan Ayhan zumindest noch in der anstehenden Saison für den Vorjahres-Zehnten die Schuhe schnürt. Eine Ausstiegsklausel ist zwar abgelaufen. Doch im Trainingslager in Maria Alm redete der Abwehrchef ein bisschen um den heißen Brei herum. Ein klares Bekenntnis von ihm zur Fortuna gibt es jedenfalls nicht.
  • Spanischer Verband verkauft Startplatz für die 3. Liga
    Rund einen Monat vor dem Auftakt der neuen Saison ist ein Startplatz in Spaniens 3. Liga noch frei - und für eine knappe halbe Million Euro zu haben.
   

Fotograf: HENDRIKE GIERTHSeine Pfeife hat Michael Kranz fast immer dabei - schließlich ist sie eins seiner wichtigsten Utensilien. Seit mehr als 20 Jahren ist der Waldenrather als Unparteiischer auf den Fußballplätzen des Kreises Heinsberg, der Region sowie deutschland- und europaweit unterwegs.


1992 begann der 39-Jährige seine Karriere als Schiedsrichter - wie viele Spiele er seitdem geleitet hat, weiß Kranz nicht mehr: "Ich führe darüber nicht Buch, aber auf minimum 100 Spiele komme ich pro Jahr. Pauschal kann man sagen, dass ich jedes Wochenende zwei Spiele pfeife."

Und auch in der abgelaufenen Saison war das nichts anders: In der Rubrik "Die fleißigsten Unparteiischen im Fußballkreis Heinsberg" stehen 121 Spiele hinter dem Namen des 39-Jährigen - damit liegt er ganz weit an der Spitze. Auf den weiteren Top-Ten-Plätzen folgen Rama Ramiz (52 Spiele) von der DJK Gillrath), Dirk Wiegand (51) vom STV Lövenich, Lutz Zschische (41) vom TuS Jahn Hilfarth, Lukas Koch vom SV Golkrath, Josef Lötscher (beide 40) von den Sportfreunden Uevekoven, David Koj (37) vom SC Wegberg, Raimund Hensen (35) vom TuS Jahn Hilfarth und Julian Rönnebeck (33) vom SV Klinkum und Bernhard Lua (31) von Viktoria Rath-Anhoven.

Allerdings sind die 121 aufgeführten Partien noch längst nicht alle Spiele, die Kranz in den vergangenen Monaten gepfiffen hat. Denn in die Statistik fallen nur Damen- und Herrenspiele im Meisterschaftsbetrieb, Pokalspiele und Jugendspiele der A-, B- und C-Junioren. Michael Kranz pfeift aber auch noch Partien der D-Jugend, jede Menge Freundschaftsspiele, Turniere, im Schulsportbereich, Partien der Kreisauswahl und auf internationalen Turnieren in den Niederlanden und in Italien. "Eigentlich bin ich im Dauereinsatz auf den Fußballplätzen Europas", sagt Kranz, "Sommer- oder Winterpause gibt es für mich quasi nicht."

Warum der 39-Jährige seit so vielen Jahren so einen großen Teil seiner Freizeit für das Pfeifen investiert, erklärt Kranz kurz und knapp: "Es ist einfach der Spaß am Fußball. Und als Schiedsrichter ist man zeitlich etwas flexibler als ein Spieler - und das ist bei meinem Beruf wichtig." Außerdem ist Michael Kranz ein kontaktfreudiger Mensch und offensichtlich ein begehrter Schiedsrichter: " Ich werde mit Anfragen überhäuft, allerdings habe ich schon lange im Voraus meine festen Termine, wo ich pfeife. Man lernt sehr viele Menschen kennen." Und da Michael Kranz besonders viele Spiele in der Kreisliga A pfeift, kennt er auch dort einen Großteil der Spieler. "Ich versuche beim Pfeifen immer deeskalierend einzugreifen, versuche ein freundschaftliches Miteinander zu pflegen, mich selbst nicht zu wichtig zu nehmen und viel mit den Spieler zu kommunizieren", skizziert der 39-Jährige seinen Pfeif-Stil. Offensichtlich eine gute Mischung: In den 121 "offiziellen" Partien zeigte er 61 Gelbe Karten, zehn Gelb-Rote und nur sechs Rote.

Quelle: RP 

   

Vorstand

1. Vorsitzender

Michael Scheeren
Huckstr. 52
52525 HS-Waldenrath
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02452 9249 682
0173 3084 700

Geschäftsführer

Friedel Douven
Aachener Str. 31
52525 HS-Waldenrath

02452 3119

   

Jugendabteilung

Jugendleiter

Elmar Pöttgens
Erpen 38a
52525 HS-Erpen

02452 967 922
0163 7972 767

Jugendgeschäftsführerin

Dorothee Thevissen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0160 9116  5579

   

Damenabteilung

Ansprechpartner

Monique Rosenkranz
Kuhlertgraben 2
52525 Heinsberg


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0151 6461 0957